Wie viel kostet ein Kaninchen?

Tierschutz Austria Kaninchen

Ein Kaninchen hoppelt geradewegs in das Menschenherz

Kaninchen sind eine wunderbare Bereicherung für ein tierliebes Zuhause. Zukünftige Kaninchenhalter:innen sollten aber vor der Anschaffung bedenken, welche Kosten dadurch auf sie zukommen werden!

Was muss ich bedenken?

Kauf oder Adoption?

Kaninchen sind keine Einzelgänger. Am wohlsten fühlen sie sich mit mindestens einem Artgenossen. Zum Wohle der Tiere raten wir dringend zu einer Adoption. Schon jetzt gibt es zu viele familienlose Tiere, die auf eine zweite Chance hoffen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Kaninchen sind, schauen Sie doch bei unserer Tiervermittlung vorbei!

 

Zur Tiervermittlung

Erstausstattung

Zur „Erstausstattung“ eines Kaninchens gehört eine ausreichend große Transportbox, um das Tier sicher von A nach B zu bringen. Kaninchen werden im Innenbereich, üblicherweise in einem Käfig gehalten. Dieser sollte – neben Einstreu und Futter- mit einer Heuraufe, einem Trink- und einem Futternapf, einem Toilettenkisterl und mindestens zwei Häuschen ausgestattet sein.

 

Kastration & medizinische Versorgung

Ein Rammler, also das männliche Kaninchen ist im Normalfall bei der Vergabe bereits kastriert, Weibchen hingegen nicht. Wir vermitteln unsere Kaninchen aus dem Tierschutzhaus grundsätzlich nur tierärztlich untersucht. Sollte ein Kaninchen auf anderem Wege zu Ihnen kommen, können hier zusätzliche Kosten entstehen.

Ein jährlicher Besuch beim Tierarzt für einen kurzen Check und die regelmäßigen Impfungen sind unbedingt anzuraten.

 

Kosten im Überblick!

Anschaffung:

  • Vermittlung durch uns: kastrierter Rammler 55€ / nicht kastriertes Weibchen 30€
  • Vermittlung durch Züchter:innen: ca. 70€
  • Gehege: ca. 150€
  • Heu Raufe: 20€
  • Häuschen (mindestens zwei): 40€
  • Trinkflasche: 6€
  • Futterschüssel: 6€
  • Transportbox: 20€
  • Toilettenkisterl: 14€

Gesundheit:

  • Kastration: ca. 100€
  • Impfung: 80€ im Jahr

Versorgung:

  • Futter monatlich:
    • Trockenfutter Getreidefrei: 17€
    • Obst und Gemüse: 20€
    • Heu: 20€
  • Hygiene – Monatlich:
    • Stroh: 19€
    • Einstreu: 30€

Das könnte Sie auch interessieren

Weltkatzentag: Tipps für Ihre Katze

Katzen zählen zu den beliebtesten Haustieren der Österreicher:innen. Bevor man sich jedoch eine Samtpfoten in die Wohnung oder ins Haus holt, sollten einige Dinge beachtet werden, um den Stubentigern eine angenehme Eingewöhnungsphase zu ermöglichen und das Zusammenleben zwischen Mensch und Tier harmonisch zu gestalten. Wir nutzen den diesjährigen Weltkatzentag am 08. August, um einige Tipps zu geben, welche Dinge zu beachten sind, wenn man sich einen Stubentiger nach Hause holt.

Top 7 Hitze-Tipps für Pferde

Wir von Tierschutz Austria informieren euch, wie ihr eurem Vierbeiner die aktuellen Temperaturen etwas erleichtern könnt.

Streuner im Urlaub – die wichtigsten Tipps!

Auf dem Weg zum Strand begegnen uns streunende Hunde und Katzen. Intuitiv möchten wir uns den Tieren nähern und helfen, doch dieser erste Impuls ist häufig nicht der richtige. Wie man richtig handelt, haben wir hier für Sie zusammengefasst!

Zum Newsletter anmelden Newsletter schließen