Petition

Gegen anhaltende Bodenversiegelung!

Immer mehr Böden verschwinden unter Gewerbegebiete, Industrieanlagen, Häuser, Parkplätze und Straßen. Dabei gilt die Bodenversieglung als eines der dringendsten ökologischen Probleme der heutigen Zeit. Ein intakter Boden ist enorm wichtig und dient unter anderem als Grünoase und Klimaanlage für Städte und Ortskerne, Abfluss für Wassermassen und zum Erhalt der Tier- und Artenvielfalt.

Mit der Unterzeichnung dieser Petition unterstützen Sie unsere Forderungen, dem Flächenfraß in Österreich Einhalt zu gebieten!

Hilf uns mit deiner Unterschrift!

 

Was ist eigentlich Bodenversieglung?

Von Bodenversieglung wird gesprochen, wenn eine Fläche asphaltiert, betoniert oder auf eine andere Art befestigt wird. Die natürlichen Funktionen und Kreisläufe des Bodens sind dadurch stark eingeschränkt und weder Wasser noch Luft können eindringen. In Österreich wird auf diese Weise täglich eine Fläche versiegelt, die eine Kuh in knapp drei Wochen abgrasen würde.

Umweltfolgen der Bodenversiegelung:

Wasserhaushalt: Auf versigelten Flächen kann keinerlei Wasser versickern. Besonders bei Starkniederschlagsereignissen kommt es dabei in bebauten Gebieten binnen kürzester Zeit zu Überschwemmungen und Flutungen.

Verlust der Filterfunktion: Gut funktionierende Böden können Wasser ausgezeichnet filtern: Schadstoffe bleibe in den unterschiedlichen Bodenschichten zurück und nur qualitativ hochwertiges Wasser versickert ins Grundwasser. Durch Bodenversiegelung wird diese Filterfunktion der Böden gestört.

Bodenfruchtbarkeit: Der natürliche Boden ist mit zahlreichen Lebewesen und auch Mikroorganismen angereichert. Erhält der Boden jedoch weder Luft noch Wasser, stirb ein Großteil des enthaltene Lebens ab.

Veränderung des Kleinklimas: Unverbaute Böden, bepflanzt mit Wiesen, Bäumen und Sträuchern, sind wahre Klimapuffer. Sie dienen als CO2 Speicher, spenden Schatten und beugen Hitzestaus vor. Versiegelte Flächen hingegen heizen sich in der Sommerhitze extrem auf. Das führt dazu, dass es an warmen Tagen innerhalb der Städte noch heißer wird.

Zerstörung von Lebensräumen und Verlust an Biodiversität: Die Zerschneidung von Landschaften durch Verkehrswege und Gebäude führt zur Zerschneidung und Trennung von Lebensräumen. Das Wanderverhalten von Tieren wird dadurch massiv beeinträchtigt, was wiederum zu einem Inseldasein einzelner Populationen führt. Die Genetische Vielfalt der Arten leidet darunter und erhöht ihre Aussterbewahrscheinlichkeit.

Unsere Forderungen:

  • Keine weitere Genehmigung von Bauvornahmen, wenn nicht alte versiegelte Flächen geöffnet werden
  • Sofortige Verpflichtung von Unternehmungen keine versiegelten Parkplätze mehr zu bauen, sondern nur noch Steinpflasterung, wo das Wasser versickern kann
  • Alte Parkplätze – mit kurzen Übergangspflichten – müssen verpflichtend mit Rinnen und Lücken ausgestattet werden, damit das Wasser abfließen kann
  • Verpflichtung zu mehr Bepflanzung mit Bäumen

[1] Die Umweltberatung. Bodenversiegelung und Fläschenverbrauch. https://www.umweltberatung.at/bodenversiegelung-und-flaechenverbrauch. (aufgerufen: 09. 2022)

[2] Blühendes Österreich. Bodenversiegelung/Flächenversiegelung. https://www.bluehendesoesterreich.at/bauernlexikon/bodenversiegelung-flaechenversiegelung#:~:text=In%20%C3%96sterreich%20werden%20t%C3%A4glich%2012,durch%20die%20Bodenversiegelung%20aber%20zusehends. (aufgerufen: 09. 2022)

[3] Umweltbundesamt Deutschland. Was ist Bodenversiegelung. https://www.umweltbundesamt.de/daten/flaeche-boden-land-oekosysteme/boden/bodenversiegelung#was-ist-bodenversiegelung (aufgerufen: 09.2022)

Zum Newsletter anmelden Newsletter schließen