Madeleine Petrovic zum neuen Auftritt des WTV.

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

heute ist ein großer Tag für uns. Wir, der Wiener Tierschutzverein, werden zu Tierschutz Austria. Das ist ein Zeichen dafür, was wir seit Generationen sind und was wir tun: Wir erheben tagtäglich und rund um die Uhr die Stimme für Tiere in ganz Österreich. Für Haus-, Wild-, Nutz- und Versuchstiere und für die Bewahrung von natürlichen Lebensräumen sowie den Schutz der Lebensvielfalt.

Wir wollen, dass unser Land in Sachen Tierschutz-Standards internationale Maßstäbe setzt, vor der eigenen Türe kehrt – da gibt es einiges zu tun – und dass wir gemeinsam mit euch, all den tausenden Tierfreundinnen und Tierfreunden da draußen, den Beweis antreten, dass Tierschutz nicht nur den Tieren nützt, sondern auch ethisch ohne Alternative ist und letztlich auch absolut notwendig für uns Menschen ist. Klimawandel und immer neue Krankheiten oder auch die Corona-Pandemien sind durch nicht artgerechte Massentierhaltung bzw. durch unvorstellbares Tierleid verursacht worden. Dagegen gibt es kein Wundermittel, keine Impfung, sondern nur ein neues Miteinander von Mensch, Tier und der Natur.

Das soll Tierschutz Austria symbolisieren: Überzeugung, Menschen mit einem Lächeln für den Tierschutz gewinnen und mutige Schritte mit Herz und Hirn setzen. In der nächsten Zeit wird sich entscheiden, ob die politisch Verantwortlichen aus all den immer schlimmeren Krisen etwas gelernt haben oder immer noch glauben, man könne so weitermachen wir in den letzten Jahrzehnten: Immer mehr produzieren, die Lebensqualität der Tiere außer Acht lassen, immer mehr wegwerfen, die potenziellen Gefahren und die alten und neuen Krankheiten in sinnlosen und grausamen Tierversuchen nachahmen und dann mit milliarden-schweren Förderungen nach technischen Lösungen suchen. Solche Irrwege können und sollen wir uns nicht mehr leisten.

Wir wollen einladen, den Tieren ins Gesicht zu sehen, ihre Botschaften auch ohne Worte genau zu verstehen und jeden Tag mehr an Einsicht zu gewinnen, dass Herzlosigkeiten gegenüber Tieren stets uns alle in Gefahr bringen. Wir brauchen keine komplizierten Patentrezepte, sondern nur eine sehr simple Einsicht: Es gibt nur einen Planeten Erde mit alle seinen Geschöpfen, deren Wohl oder Weh untrennbar verbunden ist.
Und unserer Heimatland Österreich wird zwar nicht die Weltpolitik umkrempeln können, aber wir können Wege aufzeigen, wie es besser geht, mit Beispielen beweisen, dass Tierschutz notwendig und hinreichend ist, um nachhaltig besser zu werden. Dazu werden wir als Tierschutz Austria aktiv und wenn nötig auch sehr lästig und beharrlich sein.

Ihre Madeleine Petrovic

Überzeugung, Menschen mit einem Lächeln für den Tierschutz gewinnen und mutige Schritte mit Herz und Hirn setzen – das symbolisiert Tierschutz Austria.