Enten Entenküken

Zwei Enten wurden am Straßenrand entsorgt. Sie wachsen jetzt im Tierschutzhaus auf.

In Perchtoldsdorf wurden zwei ausgesetzte Entenküken entdeckt. Sie wurden rücksichtslos in einer Pappschachtel am Straßenrand abgestellt. Ein Passant entdeckte die nur ein paar Tage alten Enten und brachte sie in die Tierklinik Perchtoldsdorf. Diese verständigte uns und wir holten die Entlein zu uns ins Tierschutzhaus. Sie überstanden die Strapazen zum Glück ohne Blessuren und sind nun in unserem Kleintierhaus untergebracht, wo sie liebevoll beim Erwachsenwerden begleitet werden.

Es handelt sich bei den Tieren um Hausenten. Welche Entenrasse da aber gerade genau heranwächst, kann in diesem frühen Stadium noch nicht mit Sicherheit gesagt werden, da alle Hausenten als Jungtiere gelben Flaum haben. 

Es wird also noch dauern, bis die beiden an einen liebvollen neuen Platz vergeben werden können. Aktuell können noch keine genauen Angaben zum Vergabezeitpunkt gemacht werden. In der Zwischenzeit dürfen sich Flick und Flack, so die neuen Namen der beiden, auf „wilde“ Gesellschaft freuen. Denn in der Jungtiersaison im Frühling gelangen traditionell viele Stockentenbabys in unsere Obhut.